sigibusch.de
sigibusch.de

 

Musikalische Vita Sigi Busch


Mit 10 Jahren Violinunterricht klassisch, mit 16 Swing
mit 15 Posaune (Dixieland)
mit 18 Wechsel zum Kontrabass (Swing, Mainstream)
mit 22 Jahren Studium in Bremen (klassisch)
mit 30 Jahren Studium in Boston am Berklee College of Music (Jazz & Pop), ermöglicht durch ein Stipendium der Hansestadt Bremen.


Erste Profiauftritte mit Joe Viera und Ed Kröger,
4 Jahre lang Bassist der Jazzrockgruppe Association P. C.
Mehrere Jahre Bassist der Gruppe Jazztrack,
 Free Lance, Auftritte mit Sonny Stitt, Ben Webster, Herb Geller, Joachim Kühn, Albert Mangelsdorff, Woody Shaw, Adam Nussbaum, Mark Levine u.v.a. ;

zudem mit dem Gil Evans Orchestra, mit der Manfred Schoof Big Band,
1975 erste eigene LP „Age of Miracles“ mit Charlie Mariano und Wolfgang Dauner,
Woody Shaw...

ca 35 Tonträger mit verschiedenen Gruppen und unter eigenem Namen, Autor verschiedener Fachbücher (Kontrabass, Musiklehre, Hörtraining, Improvisation), mussikpädagogische Tätigkeit für eine Reihe von Universitäten, Musikschulen und für Organisationen wie z.B. Deutscher Musikrat, International Association of Jazzeducation u.a. in Europa, Asien, Afrika und in den U.S.A.


Von 1988 bis 2008 Professor für Jazz in Theorie und Praxis an der Universität der Künste Berlin
Seitdem neben den zahlreichen Auftritten (Solo, Duo mit Manfred Dierkes, Git., Andreas Schanze, Piano, im Quartett mit der Sängerin Romy Camerun etc.) auch als Arrangeur und Komponist vor allem für Jazz Streicher Ensembles tätig.

2012 Umzug von Berlin nach Worpswede, Rückkehr auf die Bremer Szene, Veröffentlichung des für den Deutschen eBook Award vorgeschlagenen eBooks „Harmonischer Rhythmus – Jazz und Pop“. 2013 Gründung des Sigi Busch Trios, 2016 Umbesetzung von BuschMusic mit Dirk Piezunka, Saxophon, Martin Flindt, Gitarre, Christian Hiltawsky, Schlagzeug.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Siegfried Busch